Deggingen

Seitenbereiche

Suche

... offen herzlich gastfreundlich

Evangelische Kirche Deggingen / Bad Ditzenbach

Pfarramt Deggingen
Pfarrer Wolfgang Krimmer
Ditzenbacher Straße 70
73326 Deggingen
Tel.: 07334 4294
 Fax: 07334 959 658
 E-Mail schreiben
 Weiter zur Homepage

√Ėffnungszeiten Pfarrb√ľro:
Dienstag von 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag von 07:30 Uhr bis 11:30 Uhr

Geschichtliches zur Kirche

Die evangelische Christuskirche wurde nach Plänen des Stuttgarter Architekten Dr. Ruff erbaut und am 16. September 1962 eingeweiht.

230 Sitzpl√§tze im Schiff und 30 Sitzpl√§tze auf der Empore stehen den Gl√§ubigen zur Verf√ľgung. Die bunten Fenster sind von W.D. Kohler und der Kunstglaserei Saile, Stuttgart, gestaltet. Kanzel, Leuchter, Kruzifix und Taufstein sind Arbeiten des Bildhauers Gottfried Gruner, Stuttgart.

Das Relief der Kanzel, aus afrikanischem Dusi√®-Holz, stellt als Sinnbild f√ľr die Verk√ľndigung des Wortes Gottes eine Wasserquelle dar, die durchs Land flie√üt.

Das Kruzifix stellt nicht den Augenblick des Todes Jesu dar, sondern - wie schon die griechische Kreuzform in seinen vier gleichm√§√üigen Strahlen andeutet - die Hoheit dessen, der die Welt √ľberwunden hat durch seine Liebe und nun der Herr ist, der wiederkommen wird. Christus ist hier gesehen als Sohn des Vaters, der mit seinen weit ausgestreckten Armen die Welt meint und die Menschen einl√§dt. Die eigent√ľmliche Kopfform weist auf die herrscherliche Gewalt Christi, der nicht nach des Menschen Geist handeln wird und muss. Der Kopf ist mit Absicht auffallend und eigenwillig geformt. Denn Christus handelt nach eigenem Willen. Die etwas vorstehende H√ľfte soll nach Aussage des K√ľnstlers andeuten, dass Chrsitus nicht festgenagelt geblieben ist, sondern als der Auferstandene und Erh√∂hte in Bewegung ist durch Welt und Zeit, um dann wiederzukommen "an seinem Tag".

Informationen zur Kirche

Der Taufstein bietet zu der Umschrift "Ich habe dich erl√∂st, du bist mein" drei Bilder als Hinweis auf die Taufe: das Schiff der Kirche, in das der Getaufte aufgenommen ist zu seiner Rettung und zu seinem Heil. 

Der Glockenturm ist 23,5 m hoch. Die drei Glocken haben die Tonh√∂he g'-a'-h', sie stammen aus der Glockengie√üerei Kurtz, Stuttgart. Die Betglocke tr√§gt die Inschrift: "Preiset den Herrn!"; die Kreuzglocke: "Ich will Frieden geben an diesem Ort, spricht der Herr Zebaoth!" und die Taufglocke: "Werdet Kinder des Lichts!"

Die 12-Register-Pfeifenorgel wurde von Hauptkonservator Dr. Walter Supper, Esslingen, konzipiert und von der Firma Oesterle, Albershausen aus der Gartenstadtkirche Stuttgart-Untert√ľrkheim ausgebaut, v√∂llig umgebaut und auf den neuesten technischen Standt gebracht.

Ortsplan

Sie suchen in Deggingen oder Reichenbach eine Straße, ein öffentliches Gebäude oder eine Firma?

Dann nutzen Sie den Ortsplan von Deggingen, um ihr gew√ľnschtes Ziel schnell und punktgenau zu finden.

Kontakt

Kontakt

Rathaus
Bahnhofstraße 9
73326 Deggingen
Telefon: 07334 / 78-0
Telefax: 07334 / 78-238
E-Mail senden

Öffnungszeiten Rathaus

Montag
Dienstag
Mittwoch
8.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr und 16.00 - 18.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr und 14.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag
Freitag
sowie nach
8.00 - 12.00 Uhr
8.00 - 12.00 Uhr
telefonischer Vereinbarung
© Deggingen - by cm city media